Regenwassernutzung

Nicht nur Öl und Gas sind mitlerweile begehrte Rohstoffe, sondern auch Wasser gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Trinkwasserversorgung wird aufgrund höherer technischer Anforderungen der Aufbereitung bei gestiegenen Umweltbelastungen stetig teurer.

Jedoch ist für in etwa die Hälfte der Anwendungen in einem Haushalt die Wasserqualität weitestgehend unbedeutend. Das heißt mit einer Regenwasseraufbereitungs- und nutzungsanlage kann der Trinkwasserverbrauch nahezu halbiert werden. Sie können das kostenlose Wasser nutzen und so 50% Gebrauchskosten einsparen – und dabei auch kostbare Grundwasservorräte schonen.

Das Regenwasser wird ausschließlich in Bereichen genutzt, die keines Trinkwassers bedürfen – bei der WC-Spülung, zu Gartenbewässerung, Teichversorgung oder zu Reinigungszwecken.

Bei Interesse wenden Sie sich an uns. Wir beraten Sie gern. Kontakt

Weitere Angebote zu Erneuerbaren Energien.